Spezielle Seiten

Sie sind hier: Thilo Krapp >>

Hauptinhalt

Impressum

 

Atelier:

Thilo Krapp Illustration

Biedenkopfer Straße 2

13507 Berlin

Telefon: 030. 69 00 10 06

Mobil: 0176. 56 70 83 24  

 

E-Mail: thilo@thilo-krapp.com

 

Steuernummer: 17 / 395 / 01028

UID De 24 500 87 65

Gerichtsstand: Berlin

 

 

Gestaltung: edmadesign

Foto: Nicolai Klosse

 

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1.   Allgemeines

Thilo Krapp Illustration ist ein freiberuflich arbeitendes Unternehmen zur Anfertigung von Illustrationen aller Art. Thilo Krapp Illustration wird vertreten durch Thilo Krapp, Stephanstraße 52, 10559 Berlin, im Folgenden Bildautor genannt.

2.   Vergütung

2.1.     Entwürfe und Reinzeichnungen bilden zusammen mit der Einräumung von Nutzungsrechten eine in die Abschnitte Entwurf, Reinzeichnung und Nutzung gegliederte Leistung. Nach Abschluss der Entwürfe und deren Abnahme gilt ein Drittel der vereinbarten Leistung als erbracht. Mit der Reinzeichnung erfolgt die Erfüllung des nächsten Drittels, mit der vereinbarten Nutzung die des letzten. Die Vergütungen sind Nettobeträge, die zzgl. Der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu zahlen sind.

2.2.     Werden die Entwürfe und/oder die Reinzeichnungen in größerem Umfang genutzt, als ursprünglich vorgesehen, so ist der Bildautor berechtigt, die Vergütung für diese Nutzung nachträglich in Rechnung zu stellen. Die Höhe der Summe ergibt sich aus der Differenz zwischen der ursprünglichen Vergütung und derjenigen, die für die erweiterte Nutzung nach dem Tarifvertrag für Design-Leistungen SDSt/AGD angemessen ist.

2.3.     Die Anfertigung von Entwürfen und sämtliche sonstige Leistungen, die der Bildautor für den Vertragspartner erbringt, sind kostenpflichtig, sofern sie nicht im vereinbarten Honorar inbegriffen sind

3.   Fälligkeit der Vergütung

Die Vergütung ist bei Abgabe des Werkes fällig und zahlbar ohne Abzug. Werden die bestellten Arbeiten über größere Zeitabstände hinweg in Teilen abgenommen, so ist jeweils eine Teilvergütung bei Abnahme eines Teiles fällig.

4.   Abgabe des Werkes/Lieferung/Rücksendung

4.1.     Die Abgabe des Werkes erfolgt je nach Vereinbarung entweder in Form von Originalen oder als Datei auf einem digitalen Speichermedium. Die Lieferung der Originale oder des Speichermediums erfolgen – sofern die digitale Datenübertragung nicht möglich ist –  per Post. Wünscht der Vertragspartner die Lieferung per Kurier, so gehen die Entgelte für die Kurierdienste zu seinen Lasten.

4.2.     Der Zeitpunkt der Abgabe orientiert sich am gemeinsam abzustimmenden Zeitplan. Für die Einhaltung des verabredeten Zeitplans ist eine  pünktliche Einreichung des Manuskriptes und anderer Informationen, die zur Erstellung des Werkes vonnöten sind, Voraussetzung. Beide Seiten sind zur Einhaltung der vereinbarten Termine verpflichtet.

4.3.     Spätestens nach Abgabe der jeweiligen Textvorlage (Manuskript, Drehbuch, Storyboard, etc.) sollte dem Bildautor vom Vertragspartner eine Person genannt werden, die als zentrale(r) AnsprechpartnerIn für das betreffende Projekt fungiert und entscheidungsbefugt ist. Dies gilt insbesondere auch für den Fall, das andere Mitwirkende (AutorIn etc.) ein Mitspracherecht an der künstlerischen und grafischen Gestaltung des Projektes haben.

5.    Arbeitsprozess

Die Arbeitsschritte bei einem durch den Bildautor anzufertigenden Werk sehen wie folgt aus:

5.1.   Textvorlage

Die jeweilige vollständige Textvorlage (Manuskript, Rohübersetzung, Drehbuch, Storyboard etc.) – mindestens aber eine ausführliche Inhaltsangabe – muss vorliegen.

5.2.    Entwurf

Der Bildautor arbeitet einen Entwurf  pro Innenillustration/Vignette aus. Bei einem Cover legt er Entwürfe vor wie folgt:

Cover: bis zu 3 Entwürfe (S/W). Siehe hierzu auch 6.6.

Innenillustrationen: zwei Entwürfe pro Illustration/Vignette (Farbe und S/W). Siehe hierzu auch Ziffer 5.6..

Die S/W-Entwurfsphase für ein Cover ist also nach insgesamt je drei, die für eine Innenillustration nach zwei Durchläufen abgeschlossen.

Bei einem Cartoon von mehreren Bildern Abfolge (von 3 bis 8)  werden bei gleichzeitiger Autorenschaft maximal drei Entwürfe (S/W) eingereicht.

Als Orientierung zur späteren farblichen Anmutung der Reinzeichnung können vergleichbare Arbeiten auf der Homepage des Bildautors www.thilo-krapp.com herangezogen werden. Hier kann auch der Bildautor Vorschläge machen.

5.3.   Sendung der Entwürfe

Die Entwürfe werden per Mail an den Vertragspartner gesandt, sodass er einen auswählen und sich entscheiden kann, ob ihm der angedeutete Zeichenstil, die Idee und die Komposition gefällt.

5.4.   Rücksprache

Der Vertragspartner hält mit dem Bildautor Rücksprache über die Entwürfe. Diese sollte rechtzeitig erfolgen, damit dem Bildautoren ausreichend Zeit für die Reinzeichnung eingeräumt wird.

Cover: Es wird ein Entwurf zur Farbausarbeitung ausgewählt, wobei über die Farben Absprache getroffen wird. Des Weiteren wird der Entwurf, wenn nötig, in Komposition und Details korrigiert (bis zu 3 mal). Der Bildautor ist nach der zweiten Korrektur nicht verpflichtet, den abermals korrigierten Entwurf noch einmal zur Ansicht an den Vertragspartner zu senden.

Cover Schwarz-Weiß: Sollte ein schwarz-weißes Cover gewünscht sein, wird in diesem Arbeitsschritt auch Absprache über Grautöne und Strich getroffen.

Innen Farbe: Bei einer farblichen Innenausstattung werden im Idealfall nun die Entwürfe zur Farbausarbeitung ausgewählt, die sich für den Innenteil eignen, wobei über die Farben Absprache getroffen wird (hier dient die Homepage des Bildautors wiederholt als Referenzmöglichkeit, auch für den Bildautor). Des Weiteren werden die Entwürfe wenn nötig in Details korrigiert.

Innen Schwarz-Weiß: Bei schwarz-weißen Innenillustrationen werden im Idealfall nun die ausgewählt, die in Schwarz-Weiß-Strich-, verdünnter Tusche- oder schwarzer Aquarellfarbe-Version ausgearbeitet werden. Des Weiteren werden die Entwürfe wenn nötig in Details korrigiert.

Falls die Farbfassung des Entwurfs für das Cover dem Vertragspartner für seine Zwecke noch nicht ganz angemessen erscheint, kann dieser noch einmal nachgebessert werden.

Die farbige Entwurfsphase für ein Cover ist also nach insgesamt je zwei, die für eine farbige Innenillustration ebenfalls nach maximal zwei Durchläufen abgeschlossen.

Sollten darüber hinaus noch weitere Überarbeitungen der Entwürfe oder gar neue Entwürfe gewünscht sein, werden diese extra vergütet. Zusätzlich verlieren vertraglich oder anderweitig vereinbarte Zeitvorgaben betreffend von Korrekturen an Reinzeichnungen, die auf den Entwürfen basieren, ab jeder über das oben genannte Maß hinaus gehenden Korrektur ihre Gültigkeit. In diesem Fall ist die Frist erneute Verhandlungssache zwischen Vertragspartner und Bildautor.

5.5.   Reinzeichnung

Nach der Auswahl eines Entwurfs und dessen Feinkorrektur erfolgt die farbliche oder in S/W-Tönen angelegte Ausarbeitung desselben.

Cover Farbe: Es kommt zur farblichen Reinzeichnung. Der vorherige Farbentwurf beinhaltet die Korrektur der kompositorischen Skizze (siehe Ziffer 5.6.). Danach gewünschte Korrekturen an Komposition sind nur im Notfall möglich und werden je nach Ausmaß (wenn der Korrekturwunsch im Prinzip dem Aufwand einer neuen RZ gleicht) extra vergütet. An der fertig gestellten Reinzeichnung sind jedoch bis zu drei kleinere Korrekturen möglich.

Cover Schwarz-Weiß: Ausarbeitung des Schwarz-Weiß-RZ (die Korrektur der Skizze ist bereits erfolgt, siehe Ziffer 5.6.). Bei gewünschten Korrekturen an Komposition oder Ähnlichem gilt das Gleiche wie für die Reinzeichnung farbiger Cover.

Innen Farbe: Nach der Auswahl der Entwürfe und deren Feinkorrektur erfolgt ihre farbliche RZ (die Korrektur der Skizze ist bereits erfolgt, siehe Ziffer 5.6.). Bei gewünschten Korrekturen an Komposition oder Ähnlichem gilt das Gleiche wie oben.

Innen Schwarz-Weiß: Nach der Auswahl der Entwürfe und deren Feinkorrektur erfolgt die Ausarbeitung als RZ (die Korrektur der Skizze ist bereits erfolgt, siehe Ziffer 5.6.). Bei gewünschten Korrekturen an Komposition oder Ähnlichem gilt das Gleiche wie oben.

5.6.   Fertigstellung

Die Reinzeichnung wird nach Fertigstellung dem Vertragspartner per E-Mail zur Ansicht geschickt. Sollten kleinere Korrekturen nötig sein, werden diese durchgeführt (bis zu drei, siehe 5.5.). Danach wird dem Vertragspartner die Reinzeichnung je nach Vereinbarung gemäß Ziffer 4.1. in für den Druck geeigneter Auflösung zugesandt.

5.7.   Rücksendung von Originalen

Nach einem angemessenen Zeitraum (nicht jedoch länger als ein halbes Jahr nach Beendigung des Projektes) erhält der Bildautor seine Originale zurück. Der Vertragspartner verpflichtet sich, für einen Transportweg zu sorgen, bei dem etwaiger Verlust der Originale unwahrscheinlich ist (z. B. Kurierdienst).



footer_layout